Was über Hypnose lernen?


Was über Hypnose und  die Geschichte lernen?  Seit über 230 Jahren gibt es den Begriff "Hypnose" in der Medizin. Angefangen durch Franz Mesmer, der mit Magneten experimentierte und der Zustand lange mesmerisieren genannt wurde. Später folgte der englische Augenarzt James Braid, der als erster in Hypnose schmerzfrei operierte und der dieser Technik den Namen Hypnose gab.

 

Entwicklung bis heute


Die klassische Hypnose beruhte auf Suggestionen, d. h. der Therapeut suggerierte, was aus seinem Ermessen für den Patienten gut war. Wenn das unbewußte Denken des Patienten mit dieser Suggestion übereinstimmte, funktionierte die Suggestion.

 

Milton Erickson veränderte dann diese Technik, indem er die sogenannte strategische Hypnose entwickelte. Er schrieb dem Unterbewußtsein eine große Rolle in der Entwicklung von Selbstorganisatorischen Lösungen zu und entwickelte diese weiter. Diese Technik wurde weiterentwickelt von Götz Renartz.

 

Mehr über Autosystemhypnose erfahren Sie hier

 

QHHT - Rückführungshypnose nach Dolores Cannon


Eine andere Technik, um mehr über sich, Ursachen und Lösungen herauszufinden, ist die QHHT Hypnose. Mehr dazu finden Sie hier.

 

Termin vereinbaren - hier klicken:

Frage stellen - schreiben Sie uns:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

 

 

Hier geht es weiter zu Hypnose-CD.